150W Constant Current Load ( 60V 10A ) – Battery Capacity Tester

150W Konstantstromsenke ( 60V 10A ) – Batteriekapazitätstester

Features

  • 60V 10A (Derating über 20V)
  • 150W maximale Verlustleistung
  • temperaturgesteuerter Lüfter
  • Übertemperaturabschaltung
  • Auto/Manual Justierung
  • Kapazitätsanzeige
  • Timer
  • Unterspannungsabschaltung (Lastabwurf)

Gefunden bei Ebay, auch bei diversen Händlern auf Aliexpress erhältlich.

Benutzung

Spannungsversorgung über DC12V Anschluss, Anschluss der Last an “Load” via Vierleitermessung, Einstellung über Tasten 1-4, Parameter werden auf dem Display angezeigt.

Tastenbelegung

1: Hoch +

2: Runter –

3: Cursor verschieben

4: Ein/Aus

Einstellung Strom

Cursor mit Taste “3” auf Position “I/V” setzen, “I” wählen. Cursor auf Zahlenwerte setzen, mit Tasten “1”/”2″ gewünschten Strom einstellen.

Einstellung Spannung (Unterspannungsgrenze)

Cursor mit Taste “3” auf Position “I/V” setzen, “V” wählen. Cursor auf Zahlenwerte setzen, mit Tasten “1”/”2″ gewünschte Spannung einstellen.

Last ein-/ausschalten

Taste “4” drücken.

Messwerte zurücksetzen

Taste “4” gedrückt halten.

Statusanzeige wählen

Taste “3” gedrückt halten, gleichzeitig mit Taste “1” Parameter wählen. Taste “2” setzt auf “Auto” zurück, Parameter werden nacheinander angezeigt.

Buzzer ein-/ausschalten

Taste “3” gedrückt halten, gleichzeitig mit Taste “4” Buzzer ein-/ausschalten.

Anzeige Spannungswert justieren

Die Einstellung sollte stromlos bei angeschlossener Last/Batterie erfolgen. Taste “3” gedrückt halten, bis “Adjust Mode” auf dem Display angezeigt wird. Mit den Tasten “1” und “2” Spannungswert justieren, abschließend mit Taste “4” bestätigen.

Sonderfunktionen

Nachfolgende Einstellungen/Funktionen werden durch verschiedene Tastenkombinationen beim Einschalten des Geräts zugänglich.

Anzeige der Softwareversion

Tasten “1” und “2” gedrückt halten, Versorgungsspannung anschließen. Auf dem Display erscheint die Versionsnummer – in dem hier vorliegendem Fall “Edition 1.62”.

Werkskalibrierung

ACHTUNG! Dieser Modus kann das Gerät unbrauchbar machen, wenn falsch genutzt.

Für die Kalibrierung muss ein Netzteil am Last-Anschluss angeschlossen sein, welches hinreichend genau 10V sowie 5.00A bereit stellt.

Tasten “1” und “2” gedrückt halten, Versorgungsspannung anschließen. Auf dem Display erscheint die Versionsnummer. Nun Taste “4” drücken und das Password mittels der Tasten “2” und “3” eingeben. Hierzu alternierend beide Tasten drücken bis die Kalibrierung startet. Abschließend die Versorgungsspannung trennen.

Autojustierung

Für die Autojustierung muss ein(e) Batterie/Akkupack am Last-Anschluss mit angeschlossen sein, welche weniger als 20V Leerlaufspannung bereit stellt und mehr als 5A Laststrom liefern kann.

Taste “3” gedrückt halten, Versorgungsspannung anschließen. Auf dem Display erscheint “Load V<20V A>5A – Start to Next”. Taste “4” drücken. Abschließend die Versorgungsspannung trennen.

Fakes

Über die Bezugsquellen Ebay/Aliexpress werden in letzter Zeit “Fakes” angeboten, welche im Leistungsumfang eingeschränkt sind, ungenau messen und potentiell gefährlich sein können, da sie die Last nicht zuverlässig trennen und/oder zu tief entladen.

Aufgefallen ist:

  • eingesteller Strom wird überschritten
  • Abschaltung bei erreichter Unterspannungsgrenze nicht immer zuverlässig
  • angezeigte Messwerte Spannung/Strom zu hoch/niedrig
  • Kalibrierung/Justierung nicht möglich
  • Abweichende Komponenten

 

20 Antworten

  1. Candid sagt:

    Man kann auch die Strommessung justieren. Dazu muss man die elektronische Last einschalten, bevor man durch gedrückt halten der Taste 3 in den adjust mode wechselt. Für Justierung der Spannungsmessung also bei ausgeschalteter Last und für Justierung der Strommessung bei eingeschalteter Last den adjust mode aufrufen.
    Wenn man im adjust mode ist kann man mit Taste 3 zwischen dem angezeigten/gemessenen Spannungs- und Stromwert umschalten. Beim Justieren ist es so, dass man sehr fein mit den +/- Tasten (Taste 1 und 2) den Wert einstellen kann. D.h. ein Tastendruck entspricht nicht etwa der jeweils angezeigten kleinsten Stelle vom Wert (also z.B. nicht 0,01V oder 0,001A). Wenn man ein entsprechend genaues Messgerät hat, das z.B. Stromwerte in A mit 4 Nachkommastellen genau anzeigt, kann man entsprechend Rundung ab x,xxxx5A auf x,xxx1A sehr fein justieren.

    Ich habe mir zur Spannungs- und Stromjustierung einige Zeit genommen und kann sagen, dass diese Elektronische Last nach genauer Justierung über den gesamten Messbereich sehr genau arbeitet.

  2. Mira sagt:

    hello,
    how long is maximum time interval for measuring? Can load count only to 9h59m, or higher?

    I want measure high capacity battery with small current and estimated time is around 40 hours. Can this load measure that long time?

    Thank you!

  3. Peter sagt:

    I purchased a fake unit and it is absolutely useless. Cost to return it is too expensive .
    Does anyone have a firmware image that I can upload to make it useable.

  4. PETE sagt:

    What evidence do you have? Test results? I have 5 pcs, different supplier, everything fake!!!

    • gpo123 sagt:

      Unit is showing the firmware version, PCB version under display, fan is a CoolerMaster brand, shown values are within spec, wattage is calculated from actual values, not from setpoints.

  5. gpo123 sagt:

    I received my original electronic load (not a fake one) from KKK-store at aliexpress. Took quite a long time to get to germany though.

  6. PETE sagt:

    This site is a warning to fake manufacturers.
    If there are false producers, how can I recognize a fake product?
    Where can I find a certified vendor?
    Thank you for answer.
    PETE

  7. PETE sagt:

    In discharging mode, we must disconnect the 12V ACU at a voltage of 10.5V!
    Similarly, the 24V battery must terminate at 21V.
    The manual has no info how to set the voltage 10.5 or 21V.
    The query to seler has no result.
    Can you explain this, please?

  8. Adam sagt:

    My dummy load seems to work fine except that I cannot get it to show the software version. Worse, the on/off button does not work well. Sometimes when I shut it off, it shorts the load! It says 0.00 A, but my own independent current meter shows a ton of current. I have to hit on/off a few times to get it to fully turn off! Scary stuff. Is mine a fake?

  9. Candid sagt:

    Ich habe leider auch einen dieser Fakes gekauft obwohl der Anbieter auf Aliexpress (Shop-Name: Pro Powers Tools Store) eindeutig die korrekte Version “ELECTRONIC LOAD V1.6” inkl. korrekter Beschreibung und Bilder zeigt. Senden tut er leider die Fake Version.
    Bin gerade im Dispute, er meint alles ist i.O. und er sagt sogar, dass er weiß, dass es zwei Versionen gibt. Also noch schlimmer, als wenn er unwissend den Fake verkaufen würde. Ich befürchte, dass mittlerweile kaum jemand das Original anbietet, wird wohl im Einkauf teurer sein.

    Wenn jemand eine Quelle hat, wo man definitiv das Original bekommt, wäre ich sehr dankbar.

    Wolltest du hier nicht die Bilder Fake/Original zeigen?
    Wäre sicher eine Hilfe für Betroffene.

    Der Fake ist total out of specs. Schon die Spannungsanzeige liegt bzgl. Genauigkeit schon bei 15V bei Faktor 13 über den technischen Angaben, beim Strom ist es noch viel schlimmer.

    Zudem zeigt das Display oft völligen Unsinn an. Bei bzw. ab 10A wird 0.000A angezeigt. Leider ist es kein Problem über 10A zu kommen, das Gerät erkennt das einfach nicht korrekt.
    Bei real 150W zeigt es mir 30.000W an. Maximal kann es anscheinend 99.999W anzeigen, >= 100W wurden bei mir noch nie angezeigt. Also völliger Quatsch.

    Aufgefallen ist mir, dass es die Leistung anscheinend aus dem eingestellten (nicht dem gemessenen bzw. tatsächlichen) Strom multipliziert mit der eingestellten Abschaltspannung und nicht der gemessenen Spannung errechnet, denn der Wert verändert sich im Betrieb nicht und bleibt auf diesem Produkt konstant stehen. Das ist natürlich völliger Quatsch und anscheinend ein fetter Programmierfehler (neben den vielen anderen).

    Die Abschaltung weder bzgl. max. Leistung noch Strom funktioniert zuverlässig, kein Wunder, wenn es Mist mist. Im Grunde kann man den Fake nur als Teilespender verstehen, (hochwertige) Akkus oder anderes Gerät würde ich ihm nie anvertrauen.

    Ich bin gespannt, wie sich Aliexpress verhält, der Verkäufer wird wohl nicht einlenken vermute ich nach der ersten Antwort, die ich von ihm erhalten habe.

    Grüße,
    Candid

    • Candid sagt:

      Um das Ganze mal zum Abschluss zu bringen 😉 Ich hatte nach dem Fehlkauf einige Anbieter kontaktiert und dann letztendlich bei Aliexpress über KKK-store eine echte/funktionierende Variante bekommen.
      Über Aliexpress habe ich nach ein paar Wochen hin und her letztendlich meinen Kaufpreis komplett erstattet bekommen. Ich habe Fotos und ein Video erstellt, wo man die Fehlfunktion sehr gut erkennen kann. Dann ging es schnell. Der Verkäufer selber war natürlich komplett uneinsichtig.
      Mit der Fake-Version habe ich, da sie keinen funktionierenden Überlastungsschutz hat experimentiert. Mit einem großen CPU-Lüfter (Alpenfön) konnte ich konstante 180W rausholen, ohne den MOSFET zu überlasten. Die korrekte EL macht das nicht mit und begrenzt auf 155W. Die schafft die EL locker mit einem ordentlichen Kühler über stunden stabil.

      Unterm Strich kann man sagen wenn man die korrekte EL bekommt hat man für sehr günstiges Geld und nach Umrüstung auf einen ordentlichen CPU-Kühler für eine sehr stabile und genaue 150W EL für um 50 EUR.

  10. Barg sagt:

    Hi,

    It Is very generouse of you to investigate and publish these details, Thanks for that!

    I searched the right seller from Ebay to buy this Load tester and i wonder if you can send me the seller you bought from this by email?

    Thanks

  11. Does the device automatically shut off when battery capacity test is complete? Does the video even show capacity test? I cannot tell.
    Thank you for the attention, Sir.

  1. 8. Juli 2017

    […] Versorgung: Korad KA3005D Strommessung (eingangseitig): Voltcraft VC820 Spannungsmessung (eingangsseitig): UNI-T UT71C Leistungsmessung (ausgangsseitig): 150W programmierbare Last mit Kelvin-Verbindung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
654